Menü
Tipps zum Weingenuss

Tipps zum Weingenuss

...so genießen Sie die Weine richtig

Da die Geschmacksorgane Zunge und Nase für eine Weinprobe enorm wichtig sind, empfehlen wir,

  • vor und während der Weinprobe nicht zu rauchen
  • die Weine richtig temperiert zu geniessen
  • vor oder während der Weinprobe keine scharfen Speisen zu essen.

Dünnwandige, farblose Gläser sind immer richtig, denn die Farbe des Weines soll zur Geltung kommen. Der Kelch sollte rundlich und groß genug zur Duftentfaltung sein. Um das Bouquet zu erhalten, sollte die Öffnung kleiner sein als der Bauch des Glases.

Weißweine werden kühl getrunken, doch auch hier variiert die Temperatur nach Traubensorte und Ausbau. Weißherbst, Qualitäts- und Kabinettweine sollten etwas kühler serviert werden (10° bis 12°) als Spätlese und Auslese (12° bis 13°) oder Beerenauslese und Eiswein (bis 15°).

Für Rotweine ist die sogenannte Raumtemperatur meist nicht ganz angebracht, maximal gilt 18°. Für fruchtige leichtere Rotweine ist die Idealtemperatur 12° - 16°. Wenn Sie also nicht über einen Naturkeller verfügen, können Sie den Wein auch im Kühlschrank oder -besonders wenn es schnell gehen soll- im Eisfach oder Wasserbad auf die gewünschte Temperatur bringen.

Die übliche Reihenfolge der Weinproben ist:

  • Weißwein vor Rotwein
  • Trocken vor Halbtrocken und lieblich milden Weinen
  • Junge Weine vor alten Weinen
  • Zart aromatische Weine vor Aroma-Rebsorten wie z.B. Gewürztraminer
  • Qualitätsweine vor Kabinett, Spätlese, Auslese

Wir wünschen Ihnen eine genussreiche Weinprobe.